Künstler Management

Ukulelenprediger

Samuel der Ukulelenprediger

Samuel der Ukulelenprediger
Eine heftige Mischung aus fetzigen UkulelenRockSongs und krassen philosophischen Schlussfolgerungen.

Besetzungen von Solo bis Quintett:
Samuel Beck-Ukulele/Gesang
Gero Kunisch-Kontrabass | Tim Bennewart-Schlagzeug | David Beck-Gitarre | Helmut Schmickler-Keyboard

Seit 2010 arbeitet Samuel Beck an seinem Projekt SAMUEL DER UKULELENPREDIGER,
eine neuartige Kombination aus Sprache, Schauspiel und Musik, bei der er seine philosophischen Betrachtungen in den Vordergrund stellt. Die ersten Auftritte gab es 2011, damals ausschließlich allein oder im Duo mit dem Kontrabassisten Gero.

Bei seinem aktuellen Programm „Narrenmund“ versetzt sich Samuel in drei verschiedene Charaktere, was eine originelle Darbietung zwischen Kleinkunst und Liedermacher ergibt. Ist man es doch gewohnt, dass derartige Inhalte sonst eher leise und sanftmütig vermittelt werden, bekommt man sie hier direkt ins Gesicht gebrüllt, mit einer Vehemenz und Intelligenz, die einem den Atem verschlägt.

Wenn er seine selbst eingespielten Playbacks oder seine vierköpfige Begleitband dabei hat, geht das ganze schon mehr in Richtung Rockkonzert. Leise, lyrische Passagen wechseln sich mit stimmgewaltigen Soul- und Hardrock-Einlagen ab, immer von einem groovigen Rhythmus getragen, der die Füße unwillkürlich mitwippen lässt. Erstaunlich, was für Töne Samuel Beck so einer kleinen Ukulele entlocken kann. Doch auch die anderen Musiker sind wahre Meister ihrer Instrumente. Die Kombination der eher klassischen Rockinstrumente mit einem eigenwilligen Kontrabass und der rhythmisch prägnanten Ukulele machen den Sound der Band einzigartig.







Ein Gesamtkunstwerk, das ebenso überzeugend wie revolutionär ist. Auf eine unterhaltsame Art, die Zweifel an der geistigen Gesundheit des "Predigers" aufkommen lässt, wird der Zuschauer aus seiner etablierten Weltsicht herausgerissen.

Die Hippie-Punks sind erwachsen geworden -  Philosophie ist der Rock'n'Roll der GegenwartUkulelenprediger Quintett

Samuel Beck gründete 1988  als Sänger und Gitarrist die Band LUCHTEN, die viele Musikpreise gewann und Konzert-Tourneen in Deutschland und Frankreich machte.

Seit 1999 ist Samuel Beck unter dem Pseudonym "LUCHTENBECK" musikalischer Leiter, Komponist und Texter bei allen Circus Flic Flac Tourneen. Für die aktuelle Show „Höchststrafe“ hat er eine Live-Band zusammengestellt, die seine Musik umsetzt

2011 übernahm er zusätzlich die musikalische Leitung bei CIRCUS EIGENART, der bisher jedoch nur zur Weihnachtszeit spielt. Dort ist er als aktives Mitglied der Live-Band auch auf der Bühne zu sehen.
Das nächste Gastspiel beginnt am 25.12.2014 in Recklinghausen.

Weitere Informationen, Pressematerial und Anfragen:

Telefon: 0221 - 790 077 24  | vomberg@asvo.de  oder über unser Kontaktformular